Sportverein Bondorf 1934 e.V. - Fußball

SV Bondorf Flex - SF Kayh 0:4 (0:2)

Gegen die Zweitvertretung aus Kayh hatten unsere Jungs heute das Nachsehen. Nach 10 Minuten gingen die Gäste nach einem schnell vorgetragenen Angriff über die rechte Seite mit 0:1 in Führung. In der 36. Minute gelang Kayh der 0:2-Führungstreffer unter Mithilfe des Innenpfostens, der nach einem verdeckten Schuss nicht auf Bondorfer Seite stand. In der 76. Spielminute bauten die Gäste die Führung auf 0:3 aus. Wieder nach einem über die rechte Seite vorgetragenen Angriff. Eine Minute später dasselbe Bild. Wieder ein schneller Angriff über rechts, diesmal abseitsverdächtig, Querpass ins Zentrum und mit einem Flachschuss war der Bondorfer Schlussmann erneut überwunden.

SV Bondorf - SF Kayh 2:0 (1:0)

SV Bondorf holt sich gegen Kayh verdient den nächsten Dreier
Auch in der Begegnung gegen die Sportfreunde aus Kayh, übernahmen unsere Jungs von Beginn an das Zepter. Nach den ersten 15-20 Minuten hätte es schon gut 2:0 für die Bondorfer Mannschaft stehen können. Allein die Präzision im Abschluss verhinderte, dass Kayh früh einem Rückstand hinterherlaufen musste. Seit Beginn dieses Jahres stellen wir fest, dass sich unser junges Team in die richtige Richtung entwickelt. Im Vertrauen auf unsere eigene Stärke, spielen wir geduldig unser Spiel, in dem Wissen, dass wir unsere Gelegenheiten in jeder Partie bekommen. So dauerte es in dieser Begegnung bis zur 42. Spielminute, ehe der Ball zum ersten Mal im Netz der Kayher zappelte. Knapp vor der Mittellinie legte sich Bora den Ball zum Freistoß zurecht. Er zirkelte den Ball hoch in den Strafraum auf den Kopf von Erik, der wiederum dem Ball die exakte Richtungsänderung gab, um über den Keeper in die Maschen zu fallen. Mit diesem Treffer war die beruhigende Pausenführung geschafft. Nach der Pause blieb die Verteilung der Kräfteverhältnisse zunächst erhalten. Bondorf kontrollierte das Spiel sowohl offensiv als auch defensiv. Die Kayher fanden keine Mittel, gefährlich vor dem Bondorfer Gehäuse aufzutauchen. Als in der 60. Spielminute den Kayhern im Aufbauspiel ein Ballverlust passierte, schaltete Bora wieder blitzschnell und bediente aus dem Mittelfeld mit einem präzisen Zuspiel den in den Strafraum startenden Erik, der nicht lange fackelte und den Ball zur verdienten 2:0 Führung versenkte. Wer nun aber dachte, dass Kayh sich ergeben würde, sah sich getäuscht. Von nun an, wollten die Gäste es noch einmal wissen und es brach die Zeit der Bondorfer Abwehr und des Bondorfer Torspielers an. Die Kayher starteten nun Angriff um Angriff. Aber entweder wurden die Angriffe von der Abwehr gut wegverteidigt, oder die Gäste scheiterten am Aluminium. Wenn diese beiden Faktoren aufgebraucht waren, stand an diesem Tag ein glänzend aufgelegter Jonas im Tor, der dem Spiel ebenfalls seinen Stempel aufdrücken durfte und mit sehenswerten Paraden seinen Kasten sauber hielt. Das war nun den dritten verdienten Sieg in Serie nach drei geschlossenen Mannschaftsleistungen. So darf es gerne weitergehen.

Gesamtspieltagbericht Gäubote, 20.03.2023  >>>

SV Mötzingen – SV Bondorf (Flex) 2:2 (0:1)

Einen noch besseren Start als die 1.Mannschaft, erwischte unsere Reserve. In der 15. Spielminute gelang der Führungstreffer gegen die Mötzinger Zweitvertretung. Malik ließ im Strafraum gekonnt zwei Gegenspieler aussteigen und verwertete den Ball sehenswert zur 0:1 Führung. Leider blieben im weiteren Spielverlauf gute Chancen ungenutzt. Als in der 43. Spielminute, kurz vor dem Pausenpfiff, Emre auf der Linie rettete, war die Führung dann fast schon glücklich. In der zweiten Halbzeit dauerte es fast ebenso lange, wie in der ersten Hälfte, ehe etwas Zählbares heraussprang. In der 57. Spielminute setzte Anil zu einem Sololauf durch die Mötzinger Hintermannschaft an, spitzelte den Ball zu Malik in den Strafraum, der wiederum mit dem Außenrist gekonnt den Ball ins Tor zirkelte. Nach dem 2:0 schien dieses Spiel bereits gewonnen, da die Mötzinger Mannschaft einen eher harmlosen Eindruck hinterließ. Als jedoch in der 58. Spielminute postwendend der Anschlusstreffer fiel, waren die Jungs gewarnt. Leider ließ sich die Bondorfer Mannschaft dadurch aus dem Konzept bringen und setzten sich zunehmend mit dem Gegner auseinander, als sich auf die eigenen Stärken zu besinnen. So war es am Ende eine Frage der Zeit, wann der Ausgleich fallen sollte. In der 89. Spielminute war es dann soweit. Mötzingen gelang der Ausgleich. Kurz darauf pfiff der gut leitende Unparteiische die Partie ab.

SV Mötzingen – SV Bondorf 1:5 (0:1)

Der verdiente DERBYSIEGER heißt SV Bondorf

Hochverdient entführt die Bondorfer Mannschaft drei Punkte aus Mötzingen. Gleich zu Beginn des Spiels legten unsere Jungs munter los. Es dauerte nicht lange, ehe wir das erste Mal gefährlich vor dem Gehäuse der Mötzinger auftauchten. Doch zunächst fehlte die Abschlusspräzision und bei der zweiten hochkarätigen Chance hielt der Mötzinger Keeper brillant. In der 26. Spielminute war dann aber auch dieser gegen den wuchtigen Abschluss von Luca machtlos. Dieser bekam nach einer Ecke von Karim den Ball von Steven mustergültig aufgelegt. Mit einer Führung im Rücken spielte es sich gegen die harmlosen Mötzinger ganz gemütlich. So gemütlich, dass bis zur Halbzeitpause kein weiterer zählbarer Erfolg heraussprang. Nach der Halbzeitpause hatten die Zuschauer noch nicht einmal richtig die Halbzeit-Rote verdaut, da legte sich Louis den Ball zum Freistoß zurecht. Er zirkelte den Ball aus ca. 20 Meter, halbrechts, aufs Tor der Mötzinger. Nach einer missglückten Parade des Mötzinger Schlussmannes, der den Ball durch die Hände gleiten ließ, stand es 0:2. Da schrieben wir die 47. Spielminute. Ab der 55. Spielminute wurde das Spiel von Seiten der Mötzinger deutlich aggressiver geführt, womit unsere Mannschaft so ihre Probleme hatte. In der 59. Spielminute konnten wir den Ball nicht sauber aus der Gefahrenzone klären und die Mötzinger konnten die Unkonzentriertheit zum zwischenzeitlichen Anschlusstreffer zum 1:2 nutzen. Das Spiel blieb zunächst weiter hektisch. Als jedoch in der 74. Spielminute Freddy den Abpraller nach einem schönen Freistoß von Bora in den Maschen versenkte, beruhigte sich das Spiel wieder. Von diesem Zeitpunkt an war der Wille der Mötzinger gebrochen. Als sich Corvin, kurz nach seiner Einwechslung in der 85. Spielminute, und einem lang geschlagenen Ball von Simon gegen seiner Gegenspieler durchsetzte, einen weiteren Gegenspieler umkurvt hatte und den Ball zur 4:1 Führung in den Maschen versenkte, war der Drops endgültig gelutscht. Mit seinem zweiten Treffer, in der Nachspielzeit, krönte Corvin seinen Einsatz. Den Ball aus dem Mittelfeld steckte Steven exakt auf den Fuß von Corvin durch, der keine Mühe hatte, den präzisen Ball mitzunehmen und mustergültig zu verwerten.

Gesamtspieltagsbericht Gäubote 13.03.2023 >>>

 

 

SV Bondorf startet mit drei verdienten Punkten ins neue Jahr

Nach starken Leistungen in den vergangenen Vorbereitungsspielen, waren nicht wenige der anwesenden Zuschauer gespannt, wie sich unsere Mannschaft mit dem Rundenstart ins neue Jahr präsentieren würde. Recht schnell übernahmen unsere Spieler in der Begegnung gegen den Tabellenletzten die Initiative. Dennoch merkte man der Mannschaft des KSC an, dass sie sich zum einen gegenüber der Vorrunde verbessert und zum anderen verstärkt hatte. Im Vorbeigehen war diese Mannschaft nicht zu schlagen. In der 14. Spielminute war dann der Bann das erste Mal gebrochen. Nach einem schön hereingezirkelten Eckball schraubte sich Aaron am höchsten und köpfte den Ball oben links unhaltbar in den Winkel. Die 1:0 Führung war somit geschafft. Elf Zeigerumdrehungen später setzte Steven über links zu einem sehenswerten Flügellauf an. Er passte den Ball ins Zentrum auf Tom, der wiederum ließ den Ball mustergültig in den Lauf prallen, sodass Steven mit hohem Tempo in den Strafraum eindringen konnte und den Ball scharf auf die Fünfmeterecke passte. Dort setzte sich Michi Mück (Manne) im Zweikampf gegen seinen Gegenspieler durch und schob den Ball ins kurze Eck zur 2:0 Führung ein. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte blieben weitere gut herausgespielte Chancen ungenutzt aber auch der Gegner hielt sich mit der Genauigkeit im Abschluss noch zurück sodass es mit dem 2:0 in die Pause ging. Nach der Pause sahen die Zuschauer ein anderes Gesicht sowohl der Heim- als auch der Gastmannschaft. Unser Team agierte in Hälfte zwei nicht mehr mit dem erforderlichen Tempo und ließ auch im Spiel nach vorne das ein oder andere Mal die Einsatzbereitschaft vermissen, was den Gegner aufbaute und auch stärker werden ließ. So kam der KSC nach einem unnötigen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung und einer mangelnden Restverteidigung zu seiner besten Chance, was dieser prompt zum 2:1 Anschlusstreffer nutzte. Als kurze Zeit später der KSC den Ausgleich auf dem Fuß hatte, ihn aber nicht nutzten, merkten unsere Jungs, dass sie wieder eine Schippe drauflegen sollten, um die drei Punkte nicht in Gefahr zu bringen. In der 86. Spielminute machten die Jungs dann den Deckel endgültig drauf. Steven flankte aus der eigenen Spielhälfte in den Strafraum der Sindelfinger. Punktgenau auf den Kopf von Erik. Dessen Kopfball nahm die Form einer Bogenlampe an und senkte sich hinter den verdutzt dreinschauenden Torspieler in die Maschen.
Somit waren die ersten drei Punkte im Jahr 2023 eingefahren.

Gesamtspieltagsbericht Gäubote 06.03.2023 >>>

 

       

Jugendfußballturniere 2023

Die Abteilung Fußball begrüßt vom 23.06. – 25.06. zahlreiche Jugendmannschaften zu einem tollen Event auf unserem Sportgelände.

9 Jugendturniere von den Bambinis bis zu den C-Junioren und D- sowie C-Juniorinnen finden statt.

 

zur Anmeldung

 

Am vergangenen Samstag durfte die B-Jugend der SGM Gäufelden/Bondorf den Aufstieg in die Leistungsstaffel feiern. Aufgrund einer Spielabsage am letzten Spieltag war klar, den Aufstieg kann uns keiner mehr nehmen. Dennoch hätten sich die Jungs den Erfolg gerne am letzten Spieltag selbst erarbeitet. Am Ende steht ein grandioser 2. Platz zu Buche, mit 18 Punkten aus 9 Spielen und einem Torverhältnis von 30:9 Toren. Nur der ungeschlagene Tabellenführer aus Gechingen war noch besser. Damit dieser Erfolg aber nicht ganz unter geht, traf sich das Team unter der Leitung von Maximilian Blau und Jonas Eisch dennoch zur eigentlichen Anstoßzeit und feierte gemeinsam mit einigen Eltern bei sonnigem Wetter den Aufstieg. Wir sind gespannt, zu was dieses Team noch in der Lage ist, wenn in der Rückrunde gegen stärkere Gegner in der Leistungsstaffel gespielt wird. Das wird für uns alle ein Erlebnis.
Ein Bericht von Jonas Eisch

 

Bild: Achim Mayer

Hinten (v. l.): Lorik Bajgora, Sam Schweikert, Lenny Stang, Julian Mayer, Nico Kienzle, Patrick Kasnar, Mustafa Deyab.

Vorne (v. l.): Maximilian Blau (Trainer), Hüsein Veysel, Sahin Cetin, Benedikt Biehl, David Kuwert, Louis Jordan, Tobias Weimer, Fabian Kloppig, Tim Bruckner, Luis Keck, Jonas Eisch (Trainer).

Es fehlten: Diar, Uka, Ion Morozan, Jakob Nagel, Joshua Haberkorn.

FSV Deufringen - SV Bondorf Flex 1:0

Dass sich unsere Reservemannschaft positiv entwickelt, kann man dem Ergebnis entnehmen. Verloren wir in der Vorrunde noch 5:0 auf eigenem Platz, so muss man hervorheben, dass auch wir mit der Reserve einen Punkt in diesem Spiel verdient gehabt hätten. Es war kein Spiel auf ein Tor. Auch wir hatten gute Möglichkeiten, ein Tor zu erzielen. Leider war Fortuna noch nicht mit uns im Bunde, sodass wir durch weitere konzentrierte Trainingsarbeit die Dame auf unsere Seite ziehen müssen.

FSV Deufringen - SV Bondorf 3:2

SV Bondorf verliert in Deufringen unverdient

Im letzten Spiel in diesem Jahr musste die Bondorfer Mannschaft beim verlustpunktfreien Tabellenführer in Deufringen antreten. Unser Ziel war es, die erste Mannschaft zu sein, die dem Titelaspiranten einen Punkt abknöpft.
Leider konnten wir auch in diesem Spiel nicht von Beginn an das höchste Konzentrationslevel erreichen. So misslang in der 5. Spielminute eine Abseitsstellung, was der Deufringen Flügelspieler mit einem scharfen Pass in die Mitte quittierte und dort mustergültig den eingelaufenen Stürmer bediente, der den Ball flach im Bondorfer Gehäuse zur 1:0 Führung versenkte.
Als Deufringen in der 21. Spielminute nach einem Eckstoß das 2:0 erzielte und nur 6 Spielminuten später nach einem ersten geglückten Klärungsversuch auf 3:0 erhöhte, schien unser Vorhaben deutlich zu misslingen.
Unsere Bemühungen waren in Hälfte eins zu ungenau und zu wenig zielstrebig, sodass wir uns keine guten Chancen erarbeiten konnten.
In der Halbzeitpause muss unser Trainer die richtigen Worte gefunden haben, um die Jungs noch einmal zu motivieren. Denn von Beginn an spielte unser Team mit Tempo, mutig und zielstrebig auf das Deufringer Tor. So dauerte es nur zwei Minuten, ehe Luca nach einem Zuspiel von Michi und einem vorangegangenen Freistoß durch Steven mit links völlig verdient das Ergebnis auf 3:1 korrigierte.
So wie die Mannschaft in Hälfte zwei begann, spielten sie die kompletten 45 Minuten. Sie kreierte gute Möglichkeiten und ließ die Deufringer kaum noch zur Entfaltung kommen. In der 84. Spielminute wurde unsere Mannschaft für ihren Einsatz erneut belohnt. Bora schickte Karim auf den linken Flügel. Der nahm den Ball sehr gut im Lauf mit, steuerte den Strafraum an und passte im richtigen Moment ins Zentrum, wo Okan den Ball mustergültig verwertete.
Die Mannschaft wollte sich unbedingt belohnen und drängte auf den Ausgleich. In der 90. Spielminute zirkelte Bora einen Freistoß in den Strafraum der Deufringer, den abprallenden Ball nahm Steven aus 12 Metern volley. Die Spieler und die Zuschauer hatten schon zum Jubelschrei angesetzt, als ein Deufringer sich in die Flugbahn des Balles warf und somit den Ausgleich verhinderte. Im Anschluss an diese Aktion pfiff der Unparteiische das Spiel ab.
Wenn wir es schaffen, die Leistung der zweiten Hälfte von beginn an auszupacken und über 90 Minuten zu zeigen, können wir uns auf eine spannende Rückrunde freuen.

Torschützen SV Bondorf: 3:1 Luca Hezel, 3:2 Okan Cengiz

Gesamtspieltagsbericht Gäubote 28.11.22

 

Quelle: Gäubote, 25.11.2022

SV Bondorf Flex - SG Gäufelden II 0:4

SV Bondorf - SG Gäufelden I 3:2

SV Bondorf macht die Hinspielpleite bei der SG Gäufelden wieder wett
Nach zuletzt 4 Niederlagen in Folge standen die Vorzeichen vor der letzten Heimpartie in diesem Jahr äußerst ungünstig. Unser kompletter etatmäßiger Sturm war an diesem Tag beruflich verhindert. Andere wichtige Spieler fehlten entweder gesperrt oder krankheitsbedingt.
Entsprechend begann die Partie. In der 7. Spielminute nutzten die Gäste einen schnell vorgetragenen Angriff über die rechte Seite zur 0:1 Führung. Die scharfe Hereingabe zwischen 11-Meterpunkt und Fünfer, nutzte der Gäufeldener Angreifer und lenkte den Ball mit der Hacke ins Bondorfer Gehäuse.
Alle waren gespannt, ob sich unser Team vom frühen Rückstand erholen kann oder ob Gäufelden nun richtig aufdrehen würde. Aber das Spiel nahm eine ausgeglichene Wendung. In der 20. Spielminute köpfte Erik, völlig freistehend, einen weiten Einwurf von Freddy in das Gäufeldener Gehäuse und der Ausgleich war geschafft.
Mit diesem gerechten Unentschieden verabschiedeten sich die Teams in die Halbzeitpause.
Nach Wiederanpfiff gelang den Gästen in der 49. Spielminute erneut die frühe Führung. Einen scharfen Pass in die Tiefe nahm der schnelle Gäufeldener Angreifer auf und verwandelte souverän. Wieder galt es, einen Rückstand aufzuholen.
Mit zunehmendem Spielverlauf gewannen unsere Jungs die Oberhand im Spiel. Allein der Ausgleich ließ bis zur 63. Spielminute auf sich warten als Okan mustergültig bedient wurde und das Anspiel mit einem schönen Heber zum verdienten Ausgleich vollendete. Von nun an drängte unser Team auf den Siegtreffer. Einige gute Chancen blieben ungenutzt.
Bis zur 91. Spielminute spannten die Jungs die Bondorfer Zuschauer auf die Folter. Bora erlöste schließlich die Fangemeinde mit einem sehenswerten Freistoßtreffer aus 25 Metern. Anschließend kannte die Freude keine Grenzen.
So konnten sich unsere Jungs schließlich mit einem Heimsieg vom Bondorfer Publikum in die Winterpause verabschieden und der Tag hat gezeigt, dass nicht ein Spieler das Spiel entscheidet, sondern ein funktionierendes Team!

Torschützen SV Bondorf: 1:1 Erik Schenk, 2:2 Okan Cengiz, 3:2 Bora Sen.

Gesamtspieltagsbericht Gäubote 21.11.22 >>>

 

SV Bondorf Flex - SV Althengstett 2:4

SV Bondorf - SV Althengstett II 2:3

Auch beim vorletzten Heimspiel dieses Jahres müssen unsere Jungs geknickt das Spielfeld verlassen.
Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge, hatten wir uns vorgenommen, gegen Althengstett mal wieder einen Dreier einzufahren.
Zunächst begannen wir auch vielversprechend und erspielten uns zwei Chancen aus aussichtsreicher Position. Allein das Abschlussglück fehlte. Als dann Louis in der 16. Spielminute einen gegnerischen Angriff mit einem Foulspiel im Strafraum unterband und der Schütze sicher verwandelte hieß es für unsere Mannschaft erneut, einem Rückstand hinterherzulaufen.
Trotz aller Bemühungen war unser Spielaufbau an diesem Tag sehr dürftig. Immer wieder landeten die Bälle in den Füßen der beweglicheren Gegner. In der 24. Spielminute nutzten die Gäste einen Fehlpass im Spielaufbau zu einem Konter über die linke Seite. Der scharfe Pass ins Zentrum fand dort seinen Abnehmer und der Rückstand baute sich auf 0:2 aus. Mit diesem Spielstand ging es dann in die herbeigesehnte Pause.
In Hälfte zwei sah der Spielaufbau zunächst nicht besser aus. Es bedurfte einer schönen Einzelleistung durch Steven, der im Mittelfeld drei Gegenspieler umkurvte und sich aus 40-45 Meter ein Herz fasste und einfach mal abzog. Der Ball wurde länger und länger und senkte sich zur Freude des Teams und der Zuschauer über den Torwart hinweg ins Netz. Bis dahin waren 73 Minuten gespielt.
Das war die Initialzündung. Von nun an glaubten unsere Jungs wieder an ein Umbiegen des Spiels. Als 9 Minuten später Lukas D. vom 16er Eck einen Freistoß als Aufsetzer auf das gegnerische Tor hämmerte und der Torspieler dem Ball nur noch hinterherschauen konnte, wurde diese Hoffnung weiter genährt.
Unsere Jungs drängten nun auf den Siegtreffer. Der Gegner war mit der drückenden Spielweise unserer Mannschaft überfordert.
Als dann nur noch zwei Minuten Restspielzeit auf der Uhr standen, unterlief unseren Abwehrspielern ein folgenschwerer Fauxpas.
Der gegnerische Angriff war bereits unterbunden, sodass der Althengstetter Angreifer bereits abdrehte. In diesem Moment tritt Oli Pascal in die Hacken. Pascal stürzte und der Ball war wieder frei. Blitzschnell krallte sich der gegnerische Angreifer das Leder und passte zielgenau ins Zentrum. Dort fand er einen dankbaren Abnehmer und die 2:3 Heimniederlage war besiegelt.
Nun gilt es mit Blick auf das letzte Heimspiel vor der Winterpause gegen Gäufelden, am kommenden Samstag, diese Ereignisse schnell wieder aus dem Kopf zu bekommen.

Torschützen SV Bondorf: 1:2 Steven Strecker, 2:2 Lukas Danos

Spielbericht Gesamtspieltag Gäubote 14.11.2022 >>>

TV Darmsheim Flex - SV Bondorf Flex 0:3 (0:1)

Endlich durfte unser Reserveteam nach den vergangenen Niederlagen wieder einen Sieg feiern und das völlig verdient.
In der 19. Spielminute nutzte Malik die spielerische Überlegenheit zum ersten Mal aus und bugsierte den Ball mit der Hacke zur 1:0 Führung über die Linie. In der Folge erspielten wir uns zahlreiche Chancen, die allesamt ungenutzt blieben. So ging es mit der knappen Führung in die Halbzeit. Nach der Halbzeit drängte unser Team auf das nächste Tor. Allein am Abschluss haperte es bis zur 58. Spielminute. Jo erlöste das Team mit einem schönen Linksschuss aus 16 Metern.
Den Schlusspunkt unter die einseitige Partie setzte Corvin in der 75. Spielminute, der zuvor von Jo mit einem schönen Heber bedient wurde, 2 Spieler umkurvte und gekonnt abschloss.
So darf es nun weitergehen.
Torschützen SV Bondorf: 0:1 Malik Vural Zengin, 0:2 Johann Weber, 0:3 Corvin Peters.

TV Darmsheim II - SV Bondorf 2:1

SV Bondorf bleibt auch in Darmsheim sieglos

Leider blieb am Ende des Spiels die Erkenntnis, dass der TV Darmsheim mehr für einen Sieg investierte als unser Team.
In einer chancenarmen 1. Halbzeit ging unsere Mannschaft in der 6. Spielminute überraschend in Führung. Tom nahm sich fast an der Grundlinie, seitlich am 16er ein Herz und zog den Ball Richtung Tor. Es schien ein haltbarer Ball zu sein, der zur Freude der Bondorfer im gegnerischen Tor landete. Ansonsten war die erste Hälfte ohne große Höhepunkte. Wobei man beiden Teams die Bemühungen auf einem schwer bespielbaren Platz nicht absprechen konnte.
In der zweiten Hälfte zunächst dasselbe Bild. Die beiden Teams egalisierten sich bis zur 59. Spielminute. Unsere Defensive geriet zuvor zunehmend unter Druck, weil unsere Offensive zu wenig Entlastung brachte. So fiel der 1:1 Ausgleich nicht unverdient.
Als im weiteren Spielverlauf die Entlastung nicht zunahm, flog unser Michi nach einem unglücklichen Klärungsversuch mit rot vom Platz, weil der Schiedsrichter die Berührung nach einem Kopfball als Notbremse wertete und das, obwohl das „Foul“ am 16er Eck stattgefunden hatte.
In Unterzahl nahm der Offensivdruck der Darmsheimer zu. Lange konnten wir dem Druck standhalten. Auch in der 89. Spielminute klärte unsere Defensivabteilung, allen voran Jonas, mehrmals sensationell. Doch jedes Mal landete der Ball wieder vor den Füßen der Darmsheimer, die am Ende des 5. Klärungsversuches doch noch den Siegtreffer erzielten.

Torschütze SV Bondorf: 0:1 Michael Mück

Gesamtspieltagsbericht Gäubote, 07.11. >>>

SV Bondorf Flex - TV Gültstein 0:4

Unsere Reserve konnte gegen die starke Gültsteiner Reserve lange gut mithalten und sich im Verlauf des Spiels auch einige Chancen herausarbeiten. Am Abschluss gilt es jedoch noch weiterzuarbeiten.
Nach Chancen auf beiden Seiten war Gültstein in der 40. Spielminute das glücklichere Team. Ein nicht konsequent geklärter Ball landete vor den Füßen eines Gültsteiner Angreifers, der sich diese Chance nicht nehmen ließ und zur Führung einnetzte.
In der zweiten Hälfte wurde unsere Bondorfer Mannschaft drei Minuten nach Wiederanpfiff kalt erwischt.
Einen schönen Angriff über die linke Seite fand im Zentrum seinen Abnehmer, was zugleich die 2:0 Führung für Gültstein bedeutete.
Auch unsere Reserve mobilisierte alle Kräfte, um sich gegen die drohende Niederlage zu stemmen. Allein das Abschlussglück und die fehlenden Kräfte führten am Ende dazu, dass Gültstein in der 85. Spielminute auf 0:3 und in der 87. Spielminute auf 0:4 erhöhte. Mit regelmäßigem Training und viel Disziplin sind wir uns sicher, dass wir in der Rückrunde ein anderes Auftreten unserer Reservemannschaft sehen werden.
Jungs, Ihr müsste ein paar Jahre aufholen. Aber das schafft Ihr!

SV Bondorf - TV Gültstein 2:5

SV Bondorf bekommt die Grenzen aufgezeigt
Gegen den bisher absolut stärksten Gegner in der B4 Staffel, bekam unsere junge Bondorfer Mannschaft am vergangenen Sonntag ihre Grenzen aufgezeigt.
Los ging der Torreigen bereits in der 13 Minute, als nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung der Gültsteiner Mittelfeldspieler seinen Stürmer mit einem Ball in die Tiefe bediente und der eiskalt zum 0:1 ins lange Eck vollendete.
Das 0:2 fiel nach einem Freistoß von der Seitenlinie in der 15.Spielminute. Die hohe Flanke fand einen Gültsteiner Abnehmer im Zentrum, der wiederum gegen den Laufweg unseres Torspielers gekonnt vollendete. Dieses Tor wäre mit mehr Cleverness unsererseits vermeidbar gewesen. Dem Freistoß ging ein Einwurf voraus, der eigentlich dem SV Bondorf zugesprochen gehörte. Jedoch ging der Gültsteiner ohne Gegenwehr zum Einwurf, was in diesem Fall fälschlicherweise auch der Schiedsrichter nicht unterband. Weitere 4 Minuten später erhöhten die Gültsteiner auf 0:3 nachdem unser Torspieler einen Abstoß zum bedrängten Abwehrspieler passte, der den Ball wieder prallen ließ und der darauffolgende weite Ball dermaßen verunglückte, dass der Gültsteiner Spieler das Geschenk dankend annahm und das Ergebnis auf 0:3 schraubte. Erneut müssen wir jedoch betonen, dass sich unsere Mannschaft auch diesmal nicht hängen ließ und trotzdem versuchte, ihr Spiel durchzuziehen.
Dieses Vorhaben wurde in der 26. Spielminute mit dem 1:3 durch Luca belohnt. Dem Tor ging ein weiter Abschlag durch Jonas voraus. In der Folge fand ein doppelter Doppelpass wieder den Weg zu Luca, der überlegt zum 1:3 einschob.
Vor der Pause boten sich unserem Team noch ein paar Möglichkeiten, das Ergebnis zu korrigieren. Einzig das Abschlussglück fehlte.
Zu Beginn der zweiten Hälfte hatten wir noch Hoffnung, das Ergebnis positiver gestalten zu können. Als dann aber in der 54. Spielminute der Gültsteiner Treffer zum 1:4 fiel, rückte das Vorhaben wieder ein wenig weiter in die Ferne.
Dem 1:4 ging ein erneuter Ballverlust im Mittelfeld voraus. Dadurch in der Abwehr in Unterzahl, war es für die Gültsteiner ein Leichtes, die Führung zu erhöhen.
Dem 1:5 in der 71. Spielminute ging ein ungenauer Klärungsversuch unserer Abwehr voraus. Der Ball landete vor den Füßen eines einschussbereiten Gültsteiners, der sich nicht zweimal bitten ließ.
Auch nach dem 1:5 drängte unsere Mannschaft weiter auf eine Ergebniskorrektur, was ihnen die Verantwortlichen hoch anrechnen.
In der 86. Spielminute war es dann so weit. Einen direkt verwandelten Freistoß aus 20 Metern durch Bora, brachte die ersehnte Ergebniskorrektur.
Der Sieg der Gültsteiner ging an diesem Tag auch in der Höhe komplett in Ordnung. Diese Leistung macht Gültstein zum ersten Verfolger auf den Platz an der Sonne, sprich dem Tabellenplatz 1.

Torschützen SV Bondorf: 1:3 Luca Elias Hezel, 2:5 Bora Sen

Gesamtspieltagsbericht Gäubote 31.10.2022

Spielpläne und Tabellen

Unsere Partner:

Wetter

 Wetterwarnungen

Zum Seitenanfang